Tobias Behr-KW2020

Tobias Behr-KW2020

Wie Sie mich erreichen

Lambertsweg 1

50181 Bedburg
0172 3423673

Tobias Behr ist unser jüngster Kandidat für den Rat. Er wird in diesem Sommer 27. Er wohnt mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter (1) in Kirchherten. Er hat bis auf viereinhalb Jahre immer in Kirch- und Grottenherten gelebt.

Tobias Behr ist Bauleiter im Bereich Tief- und Straßenbau im Betrieb seines Großvaters. Seine Hobbys: Die Schützen und der Fußball.

Seine erste Begegnung mit Politik hatte er 2003, als er einen Text gegen den Irakkrieg auf dem Marktplatz verlesen hat. Vor zweieinhalb Jahren hat er den Weg zu unserer SPD gefunden.

Von der Gemeinschaft der Bedburgerinnen und Bedburger ist er immer wieder beeindruckt: Das Zusammenwirken und die helfenden Hände in der Flüchtlingskrise, der Aktionstag „Mensch Bedburg“, der ein Zeichen gegen Antisemitismus gesetzt hat, oder auch die aktuelle Corona-Krise, wo alle zusammenstehen.

Tobias Behr ist seit 2010 Trainer im Jugendbereich bei der Spielvereinigung Kirch-Grottenherten, war drei Jahre Beisitzer im Vorstand und weitere drei Jahre Jugendleiter. In der Saison 2014/2015 war er zudem auch beim SV Kaster Trainer im Jugendbereich. Damit nicht genug: Gemeinsam mit Frank Hamacher und anderen engagierten Trainern hat er 2016 die SG Kirchherten-Kirchtroisdorf gegründet, um den Kindern im Doppelort weiterhin das Fußballspielen im Dorf zu ermöglichen. Bis 2019 war er Jugendleiter und unterstützt seither weiterhin die Jugendarbeit in verschiedenen Bereichen.

2014 tritt Tobias Behr in die III. Schill‘sche Offiziere Morken-Harff 1989 der St. Sebastianus Schützenbruderschaft ein. 2015 erfolgte dann die Gründung der 1. Schill‘sche Offiziere Einigkeit Kirchherten, dessen Vorsitzender Tobias Behr seitdem ist.

Bleibt daneben noch Zeit, dann verbringt er sie mit Familie und Freunden und regelmäßig als Fan auf der Tribüne bei seinem Klub, der Borussia Mönchengladbach.

Mein Platz in Bedburg

Mein Platz ist der Sportplatz. Seitdem ich mich zurückerinnern kann, trete ich gegen den Ball. Unzählige Stunden als Spieler, Trainer, Funktionär, bei Platzarbeiten,
als Zuschauer und bei Turnieren habe ich schon auf dem Platz verbracht. Sonnenbrand inklusive.

Meine drei wichtigsten Ziele für Kirch-/Kleintroisdorf

  1. Mein bisheriges Engagement legt es nahe: Ich möchte mich gerne für alle ansässigen Vereine im Stadtrat einsetzen. Eine starke Stimme, die deren Wünsche und Vorstellungen einbringt, wird gebraucht.
  2. Wichtig ist mir, dass Kirchtroisdorf für Familien attraktiv bleibt. Es gibt einen Sportplatz vor Ort. Ein neuer Spielplatz wird gebaut und der Kindergarten um eine zweite Gruppe erweitert. Ein kleines Neubaugebiet wäre für junge Familien gut, um die Sache rundzumachen. Dafür setze ich mich ein.
  3. Es gibt wirklich einige Straßen und Radwege bei uns, die dringend ausgebessert und erneuert werden müssen. Darum will ich mich kümmern. Wir wollen ja sicher von und nach Kleintroisdorf und Kirchtroisdorf kommen.