Übersicht

Pressespiegel

Erftkreis-SPD stimmt Agenda 2010 zu

Die Mehrheit der SPD im Erftkreis hat sich auf einem Sonderparteitag in Kerpen für die Sozialreformen der Agenda 2010 von Bundeskanzler Schröder entschieden. Die Jungsozialisten lehnten die Agenda ab, weil sie nicht sozial sei. Einige Parteimitglieder kritisierten, dass die Reformen…

„Schröder setzt sich durch“

„Der Kanzler wird eine Mehrheit für seine Reformen finden“, ist SPD-Kreisparteichef Hans Krings überzeugt. „Seinen Basta-Kurs wird Gerhard Schröder nicht durchhalten können“, sagt dagegen Krings“ Stellvertreter Guido van den Berg. Beide haben am Montag die erste Regionalkonferenz zum Programm des…

Krings wird Staatssekretär

Der SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Hans Krings soll heute vom Landeskabinett zum Staatssekretär im Innenministerium bestellt werden. „Der Job beinhaltet im Grunde alles, was ich gelernt habe“, freut sich der 60-Jährige über den Ruf. Eigentlich möchte Krings noch gar nicht darüber…

„Wir müssen auf die soziale Balance achten“

KÖLNER STADT-ANZEIGER: Frau Frechen, Frau Kühn-Mengel, wie kommt es, dass sich plötzlich in der SPD eine Gruppe von Parlamentariern lautstark gegen den Kanzler stellt? FRECHEN: Ich habe dafür keine Erklärung. Als ich am vergangenen Freitag vor der Osterpause mit denen…

Reformen im Basistest

Es geht ums Ganze für Gerhard Schröder: Agenda 2010 – das Reformprogramm wird immer mehr zum Härtetest für seine sozialdemokratische Partei. Die Botschaft des Kanzlers seit Wochen heißt: Abschied nehmen von dem, was SPD-Mitgliedern bislang als selbstverständlich galt. "Wir werden…

Opposition stieg hart ein bei Haushaltsberatungen

Mit der Stimmenmehrheit durch CDU und FDP hat der Stadtrat den Haushaltsplan gebilligt. Fraktionschef Matthias Heinen (CDU) einmal mehr die "Ausplünderung" der Stadt durch Aufgaben, die von Bund und Land auf die Kommunen verlagert werden. "Diese sozialen Notwendigkeiten belasten unseren…

SPD: Finanzplan zu optimistisch

"Dieser Finanzplan ist deutlich zu optimistisch", sagte SPD-Fraktionschef Horst Druch. So seien die Zuschüsse des Landes für 2004 zu hoch angesetzt, die Steigungen bei den Personal- und Betriebskosten hingegen zu niedrig berechnet. Die Lücke im Haushalt könne entgegen der Prognose…

Für den Frieden auf die Straße gegangen

Marcel Robertz hatte auf seine gelbe Sonnenbrille ein Friedenszeichen gemalt. Seine Gesinnung für den Frieden zeigte der Bedburger Student mit Humor, bekannte aber ernst: "Die USA wollen einen Krieg gegen den Islam, die Weltherrschaft und belügen die Völker. Bush ist…

„Bitte macht Frieden im Irak“

Am Wochenende fanden wieder zahlreiche Demonstrationen gegen den Krieg im Irak statt. Auch in Bedburg gingen die Menschen auf die Straße. Spontan hatten die Kirchengemeinden, der Stadtjugendring, der Ausländerbeirat, die Gewerkschaften und die Parteien SPD, Bündnis 90 / Die Grünen…

Gebete für Frieden in der Welt

Der kleine Max brachte es auf den Punkt: „Im Krieg gewinnt sowieso niemand, weil es auch bei den Siegern Tote gibt, um die ihre Eltern und ihre Kinder weinen.“ Zusammen mit drei Mitschülern der 3. Klasse der Geschwister-Stern-Grundschule in Kirchherten…

Aachen verzichtet auf einen Wahlkreis

Der Landesvorstand der SPD hat am Montagabend beschlossen, was zuvor auf Bezirksebene als Kompromiss vereinbart worden war: Danach verzichtet die Region Aachen / Euskirchen auf einen Wahlkreis und ermöglicht es damit Bedburg, bei der bevorstehenden Landtagswahl innerhalb des Erftkreises zu…

Bedburg rein, Erftstadt raus?

„Wir Dürener haben von Anfang an gesagt, dass wir Bedburger gerne an den Erftkreis zurückgeben“, meldet sich der Bundestagsabgeordnete Dietmar Nietan aus dem Nachbarkreis zur Wort. Nietan, Unterbezirksvorsitzender in Düren, widerspricht damit auch ausdrücklich seinem Erftkreis-Kollegen Hans Krings. Der hatte…

Zoff um Wahlkreise in der SPD

Der Bedburger Stadtverbandsvorsitzende Ralf Kunold und der Chef der SPD-Ratsfraktion, Horst Druch, machen Druck: Sie fordern von Unterbezirkschef Hans Krings, er solle dafür sorgen, dass Bedburg in einem Wahlkreis innerhalb des Erftkreises verbleibe und nicht, wie vom Innenministerium geplant, Düren…

Landesvorstand widersetzt sich dem Willen der Kreis-SPD

Einstimmig hat der Bedburger Stadtrat eine Resolution an die nordrhein-westfälische Landregierung verabschiedet. Der Rat lehnt das Vorhaben des Innenministers ab, Bedburg dem Dürener Wahlkreis II zuzuschlagen. Die Schlossstadt müsse wie bisher einem Wahlkreis des Erftkreises angehören. Die Erftkreis-Politiker von SPD…

SPD geht hart mit Regio ins Gericht

Sparen will sie nicht, und effizient arbeiten tut sie auch nicht, die Regio Rheinland. So sieht es jedenfalls die Erftkreis-SPD. Vizeparteichef Guido van den Berg geht mit dem Regionalverbund hart ins Gericht. Dabei beruft er sich auf ein Gutachten der…

Die Kritik an der Regio Köln/Bonn wächst

Der Verein „Regio Köln / Bonn und Nachbarn, kurz Regio Rheinland, gerät immer stärker in die Kritik, jetzt auch im Erftkreis. Zuletzt kritisierte die Handwerkskammer den vor zehn Jahren gegründeten Verein und bemängelte die Kooperation bei der Vermarktung und beim…

Chaos rund um die Schulbusse?

„Der augenblickliche Umstand ist extrem gefährlich“, findet Guido van den Berg, stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender. Bis zu acht Busse stünden gleichzeitig im Busbahnhof, die vorgesehenen Zugänge am Drängelgitter reichten nicht aus. Außerdem wüssten die Schüler und Schülerinnen der drei Schulen oft gar…

„Arbeitnehmer haben uns im Stich gelassen“

Über die Folgen der Wahlschlappen bei den Landtagswahlen für die SPD im Erftkreis sprach Norbert Kurth mit dem Kreisvorsitzenden Hans Krings. KÖLNER STADT-ANZEIGER: Herr Krings, die Wahlen in Hessen und Niedersachsen waren für die SPD ein Debakel. Was ist da…

„Da sind noch dicke Bretter zu bohren“

Ehrenvorsitzender der Erftkreis-SPD und Vizepräsident des Deutschen Wirtschaftsverbandes Neue Diagnoseverfahren sollen nicht nur Heilungschancen für Patienten bergen – sie sollen der Stadt Hürth und dem Erftkreis auch Arbeitsplätze und einen internationalen Ruf als „Leuchtturm der Medizintechnik“ (so Hürths SPD-Chef…

Mit High-Tech-Medizin gegen den Krebs

Vizepräsident des Deutschen Wirtschaftsverbandes und Ehrenvorsitzender der Erftkreis-SPD Krebspatienten individuell behandeln, Medikamentenwahl und Dosierung einzig auf den Erkrankten abstimmen, Leben – wenn möglich – erhalten. Mit der Erforschung grundlegender Funktionszusammenhänge im menschlichen Körper und der Möglichkeit, Atome und Moleküle…