Kevin Esser, Jacqueline Ziemann, Tobias Oberzier, Jessica Köster, Carsten Holz, Marc Sillaber

Neuer Vorstand gewählt – Jusos profitieren von Neueintritten

Die Jusos in Bedburg blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück, in dem viele neue Mitglieder gewonnen werden konnten, die sich auch bereits im Landtags- und Bundestagswahlkampf aktiv für die SPD stark gemacht haben. Der bundesweite Trend, dass sich junge Menschen der SPD anschließen, ist also auch in Bedburg spürbar. Somit zählen die Bedburger Jusos aktuell 17 Mitglieder zwischen 14 und 35 Jahren, die sich aktiv bei den Bedburger Jusos beteiligen. Sechs dieser Mitglieder nehmen aktuell an einem kommunalpolitischen Schulungsprogramm der Rhein-Erft SPD teil, welches junge Menschen mit Blick auf die Kommunalwahlen 2020 auf politische Ämter vorbereiten soll. „Das macht deutlich, dass wir engagierte und motivierte junge Menschen in unseren Reihen haben, die in drei Jahren fit genug sind, um im Stadtrat oder in den Ausschüssen Entscheidungen für Bedburg zu treffen“ freut sich der bisherige Vorsitzende, Marc Sillaber.

Auf der Mitgliederversammlung am 11. Oktober stand turnusmäßig die Wahl eines neuen Vorstandes an.
Als Vorsitzender gewählt wurde Carsten Holz, seine Stellvertretung übernimmt weiterhin Tobias Oberzier. Marc Sillaber, der auf eigenen Wunsch nicht erneut für den Vorsitz antrat, wurde zum Geschäftsführer gewählt und wird von Jessica Köster vertreten. Als Beisitzer fungieren Jacqueline Ziemann und Kevin Esser. „Mit diesem Vorstand sehen wir uns für die nächsten zwei Jahre Jahre gut aufgestellt. Da erst mit der Europawahl 2019 die nächste Wahl ansteht, haben wir als Jusos nun genug Zeit und Raum um unserem Anspruch gerecht zu werden und uns sowohl auf lokaler Ebene, sowie auch mit nationalen und internationalen Themen auseinander zu setzen“, so der neue Vorsitzende.

Du bist zwischen 14 und 35 Jahren und hast Lust die Politik aktiv mitzugestalten?
Dann werde Juso: jusowerden.spd.de